Ihr Mehrwert

Nach dem Peter-Prinzip werden Mitar­beiter und Führungs­kräfte solange befördert, bis sie die Stufe ihrer Inkom­petenz erreicht haben. Dort angekommen verur­sachen sie aufgrund persön­licher Überfor­derung und fehlender Eignung oft Millio­nen­schäden. Die Auswahl geeig­neten Personals sowie die Besetzung von Manage­ment­po­si­tionen gehört zweifelsohne zu den Königs­dis­zi­plinen im Führen. Durch dieses Seminar erhalten alle Teilnehmer ein praxis­er­probtes Instrument, um die Anzahl der Fehlein­stel­lungen und Fehlbe­set­zungen deutlich zu reduzieren. Ein ausge­wer­tetes Eigenbild ermög­licht es darüber hinaus, eigene Stärken und Defizite zu identi­fi­zieren.

Zielgruppe

Führungs­kräfte, Führungs­nach­wuchs­kräfte, Manager der opera­tiven Ebene, Projekt- und Teamleiter, die für Perso­nal­auswahl und Positi­ons­be­set­zungen verant­wortlich sind

Trainings­in­halte

  • Poten­tialer­ken­nungs­system: PRO – Strategie erlernen und eigene sowie fremde Verhal­tens­muster besser verstehen können und darauf angemessen reagieren
  • Selbst- und Fremdbild nach der PRO – Strategie analy­sieren und Verhal­tens­än­de­rungen einleiten
  • geeignete Mitar­beiter“ auswählen lernen
  • Fehlbe­set­zungen frühzeitig erkennen und Gegen­maß­nahmen einleiten
  • Stress- und Kommu­ni­ka­ti­ons­ver­halten inter­pre­tieren können
  • Abwei­chungen zwischen Anfor­de­rungs­profil einer Stelle und dem Eignungs­profil des Mitar­beiters leichter feststellen und schneller besei­tigen können
  • Optimierung von Teamzu­sam­men­set­zungen
  • Effizienz der Mitar­bei­ter­ent­wicklung steigern